51. Tagung für Zahnmedizinische Mitarbeiter*innen

51. Tagung für Zahnmedizinische Mitarbeiter*innen

„Bewährtes und Neues“

Freitag, 16. September 2022 - Samstag, 17. September 2022

Bildquelle: Franziska Kraufmann

Liebe Mitarbeiter/innen,

ich möchte Sie zu unserer 51. Tagung für Zahnmedizinische Mitarbeiter/innen der Bezirkszahnärztekammer Tübingen am 16. und 17. September 2022 wieder recht herzlich nach Lindau einladen.

Dank Ihrer so zahlreichen Teilnahme hat sich unsere Mitarbeiter/innen-Tagung inzwischen zu einer der größten ihrer Art in Deutschland entwickelt und stellt ein Muss für viele Mitarbeiter/innen dar. Die Tagungsthemen und das persönliche Wiedersehen bekannter Kollegen/innen haben dazu beigetragen. Ebenso gerne wird die Teilnahme an der Tagung als praxisteambildende Maßnahme angesehen.

Doch leider hat die Corona-Pandemie in den beiden letzten Jahren einen Strich durch unsere Planungen gemacht, und die Tagung konnte jeweils nur abgespeckt stattfinden. Wir alle wissen auch zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Zeilen nicht, was uns im September 2022 genau erwartet. Da die Planungen für die Tagung aber frühzeitig notwendig sind, wollen wir auch dieses Jahr wieder „alles geben“ und haben ein sehr interessantes Programm zusammengestellt.

Zum diesjährigen Thema „Bewährtes und Neues“ konnten wiederum kompetente Referenten/innen gewonnen werden.

Viele von Ihnen haben unsere Aufstiegsfortbildungen -teilweise schon vor längerer Zeit- erfolgreich abgeschlossen. Doch wie auf allen Gebieten gibt es neben dem Bewährten auch manch Neues, das in den Vorträgen vorgestellt werden soll. Seit Mitte 2021 sind die neuen PAR-Richtlinien in Kraft. Die PAR-Behandlungsstrecke und die Abrechnung hierzu wird am Samstagvormittag thematisiert. Das Kommunikationsthema am Freitagnachmittag mit unserem bewährten Referenten passt ebenso gut zur Thematik der Tagung. Parallel bieten wir wieder ein GOZ-Seminar und einen Röntgen-Aktualisierungskurs für Mitarbeiter/innen an.

Hoffentlich können wir dieses Jahr auch wieder eine gemeinsame Abendveranstaltung anbieten und noch nachträglich auf das Jubiläum der
50. Tagung anstoßen.

Ich glaube, dass wir wieder ein „rundes“ Programm erstellt haben und Sie die Thematik anspricht, so dass Sie im Anschluss an die Tagung nützliche Anregungen für sich und Ihre berufliche Tätigkeit gewonnen haben.

Meine Referenten/innen und ich freuen uns auf Ihre -hoffentlich zahlreiche- Teilnahme und eine erfolgreiche 51. Mitarbeiter/innen-Tagung.

Ihr

Dr. Bernd Stoll
Referent für Zahnmedizinische Mitarbeiter/innen

Programm

51. Tagung für Zahnmedizinische Mitarbeiter*innen

Wissenschaftliche Vorträge

Freitag, 16. September 2022

Stadttheater, Lindau

09:30 Uhr

bis 10:15 Uhr

Begrüßung/Ehrungen – Einführung in das Tagungsthema Dr. Bernd Stoll, Albstadt

Dr. Bernd Stoll Albstadt

Updates unserer Aufstiegsfortbildungen

10:15 Uhr

bis 10:45 Uhr

Prophylaxe DH Stefanie Ecker, Stuttgart

DH Stefanie Ecker
DH Stefanie Ecker Stuttgart

Einmal Wellness für die Zähne bitte

Seit der Steinzeit sind Zahnpflege und Mundhygiene nachweisbar. Bereits die Urmenschen haben Ihre Zähne gereinigt!

Wir leben in einem Zeitalter in dem wir durch Werbung und Medien gesteuert und beeinflusst werden. Mit einer Vielzahl an Angeboten von den Zahnbürsten bis zur Munddusche werden die Patienten täglich überflutet und wissen am Ende nicht mehr was sie wirklich brauchen.

Produkte und deren Marketing ändern sich fast wöchentlich, die Fragen der Patienten die wir in der Praxis täglich hören bleiben aber die gleichen:

Brauche ich wirklich eine Professionelle Zahnreinigung?
Was bringt mir denn eine Professionelle Zahnreinigung?
Welche Zahnbürste soll ich nehmen?
Usw.

Mit einer individuellen Mundhygiene Instruktion und der richtigen Ernährungslenkung, kann das Karies- und Parodontitisrisiko nachweislich gesenkt werden und ebenso das Risiko für Allgemeinerkrankungen. Dabei ist es am allerwichtigsten, keine Gießkannenprophylaxe wie Professor Einwag sagen würde, zu betreiben, sondern auf die individuellen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Motivation der Patienten einzugehen.

Nur so wird es gelingen, die Professionelle Zahnreinigung mehr und mehr positiv  in den Köpfen der Menschen zu verankern.
Wir alle haben doch dasselbe Ziel, nämlich gesund alt zu werden. Eine Komponente davon ist und bleibt die Mundgesundheit.

Von der Instruktion, über das Air-Polishing bis zum Abschluss der Behandlung, ist es unsere Aufgabe Patienten beratend zur Seite zu stehen und professionell zu betreuen, um nach und nach die Professionelle Zahnreinigung medizinisch wie ästhetisch in die Gesellschaft zu etablieren.

10:45 Uhr

bis 11:15 Uhr

Pause

11:15 Uhr

bis 11:45 Uhr

Herstellung von Provisorien ZMP Andrea Gellert, Stuttgart

ZMP Andrea Gellert
ZMP Andrea Gellert Stuttgart

Der Weg zu einem ästhetischen und funktionalen Provisorium muss nicht immer zeitaufwändig und kostenintensiv sein. Wer einen guten Ausgangspunkt, also eine gute Abformung oder eine passende Tiefziehschiene hat, kann ein gutes Provisorium auch in kurzer Zeit herstellen.
Wann macht eine Teilabformung und wann eine Tiefziehschiene Sinn?
Bei Provisorien, die mehrere Zähne abdecken sollen, zum Beispiel bei einer Brückenversorgung oder einer Versorgung über mehr als drei präparierten Zähnen, empfiehlt es sich mit einer Tiefziehschiene zu arbeiten. Hierfür benötigt man jedoch zuvor eine Situationsabformung. Es kann auch eine Halbseitenabformung oder ein kompletter Abdruck angefertigt werden. Allerdings sind bei diesen Verfahren die Sichtverhältnisse erschwert.
Die häufigsten Fehlerquellen beim Herstellen eines Provisoriums sind fehlerhafte Abformungen oder zu wenig Material im Formteil. Hinzu kommt die fehlerhafte Ausarbeitung der Provisorien sowie die fehlerhafte Anwendung von Produkten.
Im Rahmen dieses Vortags wollen wir sowohl die Fehlerquellen in den Blick nehmen als auch die optimale Ausarbeitung eines Provisoriums thematisieren. Dadurch soll ein schneller und effizienter Weg zum optimalen ästhetischen und funktionalen Provisorium aufgezeigt werden.

11:45 Uhr

bis 12:15 Uhr

IP incl. Versiegelung DH Rosa Rubinaccio, Stuttgart

DH Rosa Rubinaccio
DH Rosa Rubinaccio Stuttgart

Der erste Zahn ist da! Ab wann sollten Eltern mit ihren Kleinen zum Zahnarzt?

Um unsere jüngsten Patienten an unsere Praxis zu gewöhnen, sollten sie bereits ab dem ersten Milchzahn zum Zahnarzt.

Für Kinder ist der Besuch beim Zahnarzt ein neues und kleines Abenteuer, es kommen neue Gerüche und grelle Lichter auf sie zu, fremde Menschen, die einem plötzlich ganz nah kommen und etwas von einem möchten, das kann ganz schön beängstigend werden.

Aufgrund dessen ist es wichtig, den Kindern jeden Behandlungsschritt in kindergerechter Sprache zu erklären. Bei einer Fissurenversiegelung wird z.B. das Ätzgel einfach in

„das Duschgel“ umbenannt. Bei den etwas ängstlicheren Kindern empfiehlt es sich alles zu demonstrieren
(Tell-Show-Do). Um ihren Arbeitsablauf zu erleichtern sollten sie strukturiert, professionell und effizient arbeiten.

Umso wichtiger ist es, Kinder rechtzeitig in die Prophylaxe (IP1 und IP2) einzuplanen, um es den kleinen Patienten und dem Behandler so einfach wie möglich zu gestalten, damit eine Fissurenversiegelung nicht zu einer Herausforderung wird.

Die Fissurenversiegelung ist eine der häufigsten Behandlungen bei unseren jüngsten Patienten, das vorgesehene Alter liegt bei 6 Jahren. Dabei werden prophylaktische Maßnahmen an Fissuren und Grübchen vorgenommen, um diese vor einem kariösen Befall zu schützen. Die Borsten einer Zahnbürste können tiefe Furchen zum Beispiel an Backenzähnen schlecht oder gar nicht erreichen. Durch die Versiegelung mit einem dünnflüssigen Kunststoff erhalten die Zähne einen sicheren und wirksamen Kariesschutz.

Zu Beginn einer Behandlung sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Darf ich diese Position ausüben?
  • Was ist der Inhalt dieser Position?
  • Wie kann  ich diese Position praktisch umsetzen?
  • Ist die Fissurenversiegelung bei meinem Patienten wirklich notwendig?

Wir möchten Sie auf die einzelnen Positionen aufmerksam machen und dabei auf die essenziellen Fragen eine Antwort finden.

12:15 Uhr

bis 14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 Uhr

bis 15:00 Uhr

Sicher und überzeugend auftreten im Praxisalltag 1. Teil Peter Edwin Brandt, Tübingen

Peter Edwin Brandt
Peter Edwin Brandt Unternehmensberatung für Personalentwicklung Tübingen

Sie wollen andere überzeugen – von Ihrer Kompetenz und von sich als Person. Welche Rolle spielt dabei die rhetorische und kommunikative Kompetenz? Erfahren Sie, wie Sie Ihre Überzeugungskraft mittels bewusster Körpersprache und wirkungsvoller Rhetorik steigern können. Testen Sie, wie Sie Ihr Auftreten so positiv gestalten können, dass Sie einen sicheren und souveränen Eindruck hinterlassen. Denn: nicht die Absicht, sondern

Ihre Wirkung entscheidet!

Inhalte:

  • Wirkungsfaktoren für überzeugendes Auftreten
  • Wirkung entscheidet – Ihr Körper spricht …
  • Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance …
  • Körpersprache bewusst einsetzen
  • Was die Körpersprache und das äußere Erscheinungsbild verraten
  • Der Ton macht die Musik …
  • Wie sag´ ich´s meinem Patienten? – die angemessene Wortwahl …

15:00 Uhr

bis 15:30 Uhr

Pause

15:30 Uhr

bis 16:45 Uhr

Sicher und überzeugend auftreten im Praxisalltag 2. Teil Peter Edwin Brandt, Tübingen

Peter Edwin Brandt
Peter Edwin Brandt Unternehmensberatung für Personalentwicklung Tübingen

Sie wollen andere überzeugen – von Ihrer Kompetenz und von sich als Person. Welche Rolle spielt dabei die rhetorische und kommunikative Kompetenz? Erfahren Sie, wie Sie Ihre Überzeugungskraft mittels bewusster Körpersprache und wirkungsvoller Rhetorik steigern können. Testen Sie, wie Sie Ihr Auftreten so positiv gestalten können, dass Sie einen sicheren und souveränen Eindruck hinterlassen. Denn: nicht die Absicht, sondern

Ihre Wirkung entscheidet!

Inhalte:

  • Wirkungsfaktoren für überzeugendes Auftreten
  • Wirkung entscheidet – Ihr Körper spricht …
  • Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance …
  • Körpersprache bewusst einsetzen
  • Was die Körpersprache und das äußere Erscheinungsbild verraten
  • Der Ton macht die Musik …
  • Wie sag´ ich´s meinem Patienten? – die angemessene Wortwahl …

19:30 Uhr

Sektempfang - Cantinetta AL LAGO, Lindau (im Casino Lindau)

20:00 Uhr

Abendprogramm - Cantinetta AL LAGO, Lindau (im Casino Lindau)

Seminar

Freitag, 16. September 2022

Inselhalle, Lindau

14:00 Uhr
bis 17:00 Uhr

14:00 Uhr

bis 17:00 Uhr

Update GOZ - Seminar Dr. Herbert Martin M.A., Balingen

Dr. Herbert Martin M.A.
Dr. Herbert Martin M.A. Balingen
Curriculum Vitae

Das Seminar streift die aktuellen Problemstellungen im ganzen Abrechnungsbereich der GOZ. Sowohl allgemeine Positionen der GOZ werden erörtert als auch konservierende, prothetische und chirurgische Leistungen, so die praktische Abrechnung der Composite-Füllungen, Aufbaufüllungen unter Berücksichtigung der abweichenden Vereinbarung. Die Abrechnung neuer implantologischer Verfahren, Verfahren der Digitalisierung. Vorstellung der PA-Abrechnung nach dem neuen Positionspapier der BZÄK und  Abgrenzung der GOZ-PA zur Abrechnung nach Bema.

Welche Ressourcen der Abrechnung können noch geschöpft werden? Welche Analogieleistungen sind inzwischen gängig? Welche Chairside-Leistungen ein Muss?

Und welche Konflikte mit den Kostenerstattern werden wie gelöst?

Ein GOZ-Seminar von A-Z! Es richtet sich an EinsteigerInnen ebenso wie in der Abrechnung Erfahrene.

  • 15:00 - 15:30 Uhr
    Kaffeepause
  • 15:30 - 17:00 Uhr
    Update GOZ – Seminar 2. Teil

Samstag, 17. September 2022

Stadttheater, Lindau

09:00 Uhr

bis 11:00 Uhr

Die aktuelle PAR-Behandlungsstrecke – MHU, PZR, AIT, ATG, UPT… Was macht wer, wie, womit und wann? Dr. Steffen Rieger M.Sc., Reutlingen DH Melanie Thumm, Reutlingen

Dr. Steffen Rieger M.Sc.
Dr. Steffen Rieger M.Sc. Reutlingen
DH Melanie Thumm
DH Melanie Thumm Reutlingen

Alles neu in der Parodontologie? Nicht alles, aber doch ziemlich viel... Mit dem Inkrafttreten der neuen PAR-Behandlungsrichtlinie im Juli 2021 haben sich die Rahmenbedingungen für die Parodontitistherapie in der vertragszahnärztlichen Versorgung entscheidend verändert. Inzwischen ist die neue Behandlungsstrecke in den Praxen angekommen und viele Abläufe wurden bereits angepasst oder neu strukturiert. Dennoch bleiben viele offene Fragen zum Konzept und der konkreten Durchführung. Was beinhaltet die MHU genau? Worin unterscheiden sich eigentlich PZR und UPT? Welche Leistungen dürfen delegiert werden? Wo liegen mögliche Fallstricke? Diesen und weiteren Fragen rund um die aktuelle PAR-Behandlungsstrecke widmen sich die beiden Referenten – aus der Praxis für die Praxis!

11:00 Uhr

bis 11:30 Uhr

Pause

11:30 Uhr

bis 12:30 Uhr

Abrechnung PAR – Behandlungsstrecke Dr. Stephan Große-Sender, Tübingen

Dr. Stephan Große-Sender
Dr. Stephan Große-Sender Tübingen

Sie erhalten in diesem Vortrag einen Überblick zu den Änderungen in der PAR-Richtlinie und erfahren, welche Auswirkungen dies auf die Behandlungsstrecke, die Dokumentation und die PAR-Abrechnung hat.

Wesentlicher Inhalt sind die neuen BEMA-Leistungen aus der aktuellen PAR-Behandlungsstrecke und die entsprechenden Abrechnungsbestimmungen.

Ein Schwerpunkt soll auf die UPT-Strecke und die damit verbundene Dokumentation gelegt werden.

12:30 Uhr

Verabschiedung der Teilnehmer*innen Dr. Bernd Stoll, Albstadt

Dr. Bernd Stoll Albstadt

Seminar

Samstag, 17. September 2022

Inselhalle, Lindau

09:00 Uhr
bis 13:00 Uhr

09:00 Uhr

bis 13:00 Uhr

Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für Zahnmedizinische Mitarbeiter/innen Dr. Rainer Früh, Reutlingen

Dr. Rainer Früh
Dr. Rainer Früh Reutlingen
Curriculum Vitae
Inselhalle, Lindau
  • 10:30 - 10:45 Uhr
    Kaffeepause
  • 10:45 - 13:00 Uhr
    Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für Zahnmedizinische Mitarbeiter/innen 2. Teil

Karten

51. Tagung für Zahnmedizinische Mitarbeiter*innen

{{b.bereich}}

Anzahl Karten Einzelpreis Gesamt
{{k.hinweise.nurWennZuAngemeldet}}
Planübersicht schließen

{{k.mitgliederliste.eingabeaufforderung}}

Zu Ihren Angaben konnte keine Mitgliedschaft gefunden werden.

Bitte tragen Sie die Namen der teilnehmenden Personen ein

- +
{{k.mwstText}}

{{b.infoText}}

Gesamtbetrag In {{s.summe|number:2}} € sind {{i}}% MwSt. enthalten.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Anmeldung

Teilnahme an folgenden Veranstaltungen: Einzelpreis Gesamtpreis
{{k.anzahl}} Personen
Teilnehmer
{{$index+1}} {{n.titel}} {{n.vorname}} {{n.nachname}} {{n.geburtsdatum|date:'dd.MM.yyyy'}}
vegetarisches Menü
{{k.preis|number:2}} {{k.summe|number:2}}
Gesamtbetrag

Bemerkung

Hier können Sie uns eine Bemerkung zu Ihrer Anmeldung hinterlassen.
Vorschau wird geladen....

Vielen Dank für Ihre Anmeldung


Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse an.

Bitte geben Sie die E-Mail Adresse Ihres LaborsIhrer Praxis an.

Eine Email wurde an {{anmeldung.adresse.email}} versendet.
Die Email konnte nicht an {{anmeldung.adresse.email}} versendet werden.

Hotelreservierung

Bei Übernachtungsanfragen hilft Ihnen die Lindau Tourismus und Kongress GmbH gerne weiter, die Sie wie folgt kontaktieren können:

Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Lennart-Bernadotte-Haus, Alfred-Nobel-Platz 1
88131 Lindau im Bodensee
T +49 8382 8899900
F +49 8382 8899888
E-Mail Bitte Javascript aktivieren um die Emailadresse zu sehen.
Online-Zimmerbuchungen sind ebenfalls möglich unter: booking.lindau-tourismus.de